Mit unseren Übersetzern geht es bergauf!

7. 8. 2019

Der Arbeitsalltag eines Übersetzungs-Projektmanagers hat mit dem eines Übersetzers viel gemeinsam, zum Beispiel langes Sitzen vor dem Computer. Als Ausgleich bietet sich Gartenarbeit an, Laufen oder Radfahren. Auch Ausflüge in die Natur sind eine Möglichkeit.

Einige unserer Übersetzer sind genauso bewegungs- und sportbegeistert wie wir, also verbinden wir von Zeit zu Zeit das Angenehme mit dem Nützlichen und starten gemeinsame Aktionen. So haben wir zum Beispiel bereits eine Fahrradtour gemacht und waren auf einer Bergwanderung in der Slowakei. Wir verbringen gerne Zeit mit unseren Übersetzern, denn auf diese Weise lernt man sich besser kennen, was auch die Zusammenarbeit angenehmer macht.

Dieses Mal haben wir unser festes Schuhwerk aus dem Schrank geholt und sind in die Berge bei Zlín aufgebrochen. Die Umgebung der Stadt, in der unsere Übersetzungsagentur ihren Hauptsitz hat, bietet die ideale Mischung aus einer anspruchsvollen Wanderung und einem angenehmen Spaziergang. Trotzdem ist einigen von uns zwischendurch ganz schön die Puste ausgegangen:

„Da kann doch jetzt nicht noch ein Berg kommen!“, stöhnte David vom Marketing irgendwann.

„Doch, doch, keine Sorge“, lautete die Antwort von „Marathonmann“ Juraj, unserem Head of Sales.

Es kam tatsächlich noch ein Berg. Und bei dem einen sollte es nicht bleiben. Durch gegenseitiges Antreiben haben wir sie dann aber schlussendlich alle bewältigt.

Unterwegs haben wir eine Pause gemacht und Würstchen gegrillt. Dabei kam es zu einem dramatischen Vorfall: Wir konnten die Getränkedosen nicht finden, die Roger, der Business Development Manager der Englischabteilung, in einem Bach in der Nähe versteckt hatte. Also nicht richtig versteckt. Es ist nur so, dass David und Juraj mehr Möhren essen sollten. Dann bekommen sie vielleicht bessere Augen und irren nächstes Mal nicht wieder den Bach entlang. Zum Glück war Vojta, einer unserer Übersetzer, zur Stelle, um sie darauf aufmerksam zu machen, dass sie an den Dosen inzwischen mindestens zwei Mal vorbeigelaufen waren.

Leider blieb keine Zeit zu fragen, ob er sie auch erst später gesehen hat oder einfach nur sehen wollte, ob die zwei die Dosen überhaupt finden. Aber Ende gut, alles gut: zu den gegrillten Würstchen gab es wunderbar kühle Getränke.

Schließlich sind wir alle gut am Ziel angekommen (eine Gruppe war gut 10 km gelaufen, die andere 20 km) und haben uns auf unser wohlverdientes Abendessen gestürzt. Wieder einmal hat sich bestätigt, dass es am besten schmeckt, wenn man sich vorher richtig ausgepowert hat. Dem haben auch diejenigen zugestimmt, die mit dem Rad eine ähnlich lange Strecke gefahren sind und uns am Ziel getroffen haben.

Wir bedanken uns noch einmal bei allen Übersetzern, die mit uns an der Wanderung teilgenommen haben, und freuen uns auf die nächste gemeinsame Aktion. Hut ab vor eurer Leistung!

Wenn Sie mehr Bilder von unserer Wanderung sehen wollen, können Sie sich auch das ganze Album mit Fotos von der Tour mit unseren Übersetzern ansehen.

 Arbeitsangebot für Übersetzer

Sie übersetzen seit mindestens zwei Jahren und erfüllen die Anforderungen der ISO 17100? Dann schauen Sie sich unseren Artikel Übersetzer sind für uns gleichwertige Partner an. Wenn Sie sich angesprochen fühlen, registrieren Sie sich als neuer Lieferant. Gerne schicken wir Ihnen eine Probeübersetzung. Vielleicht entsteht eine langfristige und erfolgreiche Zusammenarbeit daraus.

Unsere Webseiten werden permanent dahin gehend verbessert, dass sie Ihnen die größtmögliche Übersichtlichkeit bieten. Dabei helfen uns auch Cookies. Mit der Verwendung von unseren Webseiten stimmen Sie zu, dass wir Cookies auf diese Weise benutzen können.

Mehr Infos